Platinbarren


Platinbarren als Investment

Platin wurde in Russland bereits in der Zeit von 1828 – 1846 in Form von Platinmünzen (Platinrubel) verabeitet, auch heute gibt es einige namenhafte Hersteller von Platinmünzen und Barren. Platin ist derzeit in etwa 1,27 mal so teuer wie Gold und ca. 80 mal so teuer wie Silber, somit können Anleger relativ hohe Beträge je Gewichtseinheit in dieses Edelmetall investieren. Bei grösseren Beträgen wird dabei häufig in Barren investiert, der Feinanteil beträgt hier zumeist 999,5 /1000 Anteile Platin.

Bekannte Hersteller von Platinbarren sind z.B. Credit Suisse, Umicore (ehemals Degussa), Heraeus und weitere. Sehr häufig auf dem Markt verkaufte Grösseneinheiten sind 10 Gramm, 20 Gramm, 1 Unze (ca. 31,1 Gramm), 50 Gramm, 100 Gramm, 500 Gramm und 1 Kg (1000 Gramm). Aufgrund des hohen Wertes vom Platin, fangen hier die Gewichtseinheiten wie auch bei den Goldbarren bereits bei wenigen Gramm an. Platinbarren werden seltener gegossen, sondern vielmehr aus Blechen gestanzt. Als Beispiel bei einen “1000 g Platinum-Barren”: es werden Informationen festgehalten, auf dem der Herstellername, das Gewicht und der Platinanteil, sowie die Barrennummer aufgeprägt wurde. Platinbarren werden desöfteren auch von Schmuckherstellern gekauft, um z.B. Gehäuse für Uhren, Ketten usw. daraus herzustellen. Platinbarren werden von vielen Edelmetallhändlern und Banken nahe dem tagesaktuellen Platinkurs (Spotpreis / Börsenkurse) mit einem relativ geringen Aufpreis gehandelt.

Der Aufpreis zum reinen Platinkurs (tagesaktueller Börsenkurs je Unze oder Gramm) setzt sich u.A. aus der Herstellung, dem Transport, den Lagerkosten und der jeweiligen Händlermarge zusammen. Sofern derzeit erhältlich, können Sie unter folgendem Link bei einem bekannten Edelmetallhändler Platinbarren in verschiedenen Grössen im Internet kaufen. Neben dem “physischen”Investment in Barren und Münzen, können Anleger ihr Geld auch in Platinzertifikate, Fonds, Aktien uvm. investieren.

Platin – Eigenschaften und Anwendung

Platin (pt) ist ein Edelmetall und kommt z.B. sehr häufig in der Schmuckindustrie, beim Bau von Katalysatoren für Fahrzeuge und als Anlagemünzen und Barren zur Anwendung.

Die Dichte vom Platin liegt bei 21,45 g/cm3 , demnach hat Platin eine ähnliche Dichte wie z.B. Gold und besitzt ebefalls hervorragenede chemische Eigenschaften, wie bspw. einen hohen Härtegrad, und eine gute Korrosionsbeständigkeit. Platin ist sehr selten, wodurch es ebenfalls die Grundfunktionen einer Wertanlage (bzw. Geld) erfüllen kann. Die grössten Platinproduzenten sind u.A. Südafrika und Russland, das Edelmetall fällt dabei oft als Nebenprodukt bei der Förderung von Kupfer und Nickel an. Eine Unze (Feinunze, im engl. Troy Ounce / ca. 31,103 Gramm) ist gleichzeitig, neben der Angabe von Gramm und Kilogramm eine der geläufigsten Grösseneinheiten beim Handel von Edelmetallen auf dem Weltmarkt.

Weitere Informationen, Quellen und Links:

Wikipedia – Informationen über Platin

Werbung:

Tipp: Gold und Silber kaufen - Edelmetallhändler:

Wer bislang noch gezögert hat, kann jetzt wahrscheinlich noch einmal preiswert nachkaufen!

Momentan sind wieder diverse Angebote in den Partner Online-Shops erhältlich!

Sehr interessante Goldmünzen: 1 oz Philharmoniker und z.B. der 1 oz Krügerrand

NEU!: Edelmetalle | Gold und Silber Shop | Literatur-Wirtschaft | Zubehör für Münzen | Krisenvorsorge |

edelmetalle gold und silber

edelmetalle gold und silber

 

Silbertresor - Ihr Edelmetallhändler

, , , , ,

  1. Bisher keine Kommentare.

Sie müssen angemeldet sein, um einen Beitrag zu verfassen.